Neu auf DVD: „Wolfskinder“ von Rick Ostermann

wolfskinder-beitragsbild

Seit gestern steht Rick Ostermanns Drama „Wolfskinder“ neu als DVD in den Regalen. Ostermann verfilmt das fiktive Schicksal von zwei Jungen, die sich in den Nachkriegswirren des Jahres 1946 als Wolfskinder Hunderte Kilometer allein und quer durch die Prärie nach Litauen schlagen.

Kriegsfilme gibt es viele, aber selten kommen sie so feinfühlig und ohne splatternde Action-Sequenzen daher wie Rick Ostermanns Drama „Wolfskinder“, das im Spätsommer 2014 an den Kinokassen zwar für eher wenig Umsatz gesorgt hat, als Film auf DVD aber definitiv sehenswert ist.

 

Wovon handelt Rick Ostermanns Film „Wolfskinder“?

Die Handlung von Rick Ostermanns nun auf DVD erschienenem Film „Wolfskinder“ ist im Jahr 1946 angesiedelt. Protagonisten sind der 14-jährige Hans (Levin Liam) und sein

Das Nachkriegsdrama „Wolfskinder“ von Rick Ostermann ist am 20. März neu auf DVD erschienen.

Das Nachkriegsdrama „Wolfskinder“ von Rick Ostermann ist am 20. März neu auf DVD erschienen.

kleiner Bruder Karl. Bevor ihre Mutter (Jördis Triebel) stirbt, äußert sie einen letzten Wunsch: Hans und Karl sollen sich von Ostpreußen aus nach Litauen durchschlagen. Dort soll es noch Bauern geben, die deutsche Kinder bei such aufnehmen.

Auf ihrem Weg verlieren sich die beiden Brüder mitten in der Wildnis aus den Augen. Die Suche nach seinem kleinen Bruder erweist sich für Hans als lang und beschwerlich. Hans muss in dem fremden Land nicht nur mit dem Hunger leben, sondern auch gegen Krankheiten und damit auch um sein Überleben kämpfen. Gelingt es ihm und Karl, sich als Wolfskinder zu behaupten?

 

Lohnt es sich, „Wolfskinder“ auf DVD zu kaufen?

Rick Ostermann ist mit „Wolfskinder“ ein Film gelungen, dessen Handlung in Zeit und Ort zwar klar bestimmt, aber dennoch seltsam parabelhaft ist. „Wolfskinder“ spielt zwar im Jahr 1946 und irgendwo zwischen Ostpreußen und Litauen, seine Handlung könnte aber genauso gut zu einer ganz anderen Zeit und in einem ganz anderen Land spielen.

Ähnlich wie Erich-Maria Remarques Buch „Im Westen nichts Neues“ ist Rick Ostermanns Film „Wolfskinder“ in seiner geradlinigen Erzählweise ein beklemmendes Votum gegen den Krieg, das schonungslos daher kommt und damit zu großen Teilen authentisch wirkt.

„Wolfskinder“ von Rick Ostermann ist am 20. März auf DVD erschienen und kann hier bestellt werden. Unklar ist, ob und wann „Wolfskinder“ auch auf Blu-ray Disc veröffentlicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *